ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:17 Uhr

Nach mutmaßlichem Giftgaseinsatz in Duma
Trump kündigt Raketenangriff in Syrien an

Rauch steigt nach dem Einschlag einer Rakete der syrischen Armee über Duma auf (Archivfoto).
Rauch steigt nach dem Einschlag einer Rakete der syrischen Armee über Duma auf (Archivfoto).
Washington. US-Präsident Donald Trump hat als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt.

"Russland hat geschworen, alle Raketen abzuschießen, die auf Syrien abgefeuert werden. Mach' Dich bereit, Russland, denn sie werden kommen (...)", schrieb Trump am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter. Russland sollte nicht Partner eines mit Gas tötenden Tieres sein, das sein Volk tötet und das genießt.

Aus den Reihen der US-Regierung hatte es bereits zuvor geheißen, die Verbündeten würden eine Reaktion erwägen, die über den Angriff eines syrischen Luftwaffenstützpunktes im vergangenen Jahr hinausgeht.

Zudem hatte Frankreichs Präsident Frankreich Emmanuel Macron am Dienstag erklärt, er wolle binnen Tagen mit den USA und Großbritannien über eine Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien entscheiden. Er sei für eine "starke und gemeinsame Reaktion", sagte er und bekräftigte, der Einsatz von Chemiewaffen in Syrien sei für Frankreich eine "rote Linie". Jegliche Aktion würde Chemiewaffenvorräte ins Visier nehmen.

(das/REU)