ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

"Die Dämonen selbst gerufen"

Fluchtgefahr – Sven Lau sitzt mit einer Pause seit 22 Monaten in U-Haft.
Fluchtgefahr – Sven Lau sitzt mit einer Pause seit 22 Monaten in U-Haft. FOTO: dpa
Düsseldorf. "Es sind die Dämonen, die Sie selbst gerufen haben." Mehrfach spricht der Vorsitzende Richter Frank Schreiber den blassen, schwarz gekleideten Mann auf der Anklagebank direkt an. Frank Christiansen

"Sie haben die rote Linie mehrfach überschritten. Es ist eindeutig, dass sie geliefert haben." Am Mittwoch verurteilt das Düsseldorfer Oberlandesgericht Sven Lau als Terrorhelfer zu fünfeinhalb Jahren Haft.

Der Islamistenführer habe sich, nachdem er aus gesundheitlichen Gründen den Dienst als Feuerwehrmann in Mönchengladbach quittiert hatte, im Lauf der Jahre radikalisiert. Die Entwicklung sei ihm teilweise entglitten. Seine Freunde seien jetzt beim Islamischen Staat, "dem Sinnbild der entmenschlichten Grausamkeit und Mordlust", sagt Schreiber.

Bundesweit hatte Lau seine Botschaften bei Demonstrationen, in Moscheen und in Internet-Videoauftritten unter die Anhängerschar des Salafismus gebracht. Er gilt als Initiator der "Scharia-Polizei" in Wuppertal. Doch nun muss die Szene auf ihren Einflüsterer mit der eher leisen, emotionalen Rhetorik weiter verzichten.

Das Gericht spricht Lau im Sinne der Anklage als Unterstützer der Terrormiliz Jamwa ("Armee der Auswanderer und Helfer") in vier Fällen schuldig, bleibt beim Strafmaß aber ein Jahr unter der Forderung der Bundesanwaltschaft.

Laut Anklage hat Lau zwei Salafisten aus Deutschland mithilfe eines Schleusers in die Reihen Jamwas gelotst. Einer von ihnen ist der in Stuttgart zu viereinhalb Jahren Haft verurteilte Ismail I., der andere Zubir L., verurteilt zu zwei Jahren und drei Monaten.

Dass aus Laus Umfeld junge Männer nach Syrien verschwinden, war dem Verfassungsschutz, der Lau seit Jahren beobachtet, schon vor geraumer Zeit aufgefallen. Es hatte aber eine geraume Weile gedauert, bis Rückkehrer anfingen zu reden und die gesammelten Chats und Mitschnitte ein deutliches Mosaikbild ergaben - genug für eine Verurteilung.