| 17:10 Uhr

David Copperfield zu „#MeToo“: Nicht vorschnell urteilen

New York. US-Magier David Copperfield warnt davor, in der „#MeToo“-Debatte falschen Anschuldigungen zu glauben. Diese seien für die Glaubwürdigkeit tatsächlicher Opfer „ein echter Schaden“, schrieb Copperfield in einem Statement, das er auf Twitter und Instagram veröffentlichte. Die „#MeToo“-Bewegung, die sexuelle Übergriffe anprangert, sei „entscheidend und lange überfällig“ und solle sich weiterentwickeln - „aber bitte urteilt zum Wohle aller nicht vorschnell“. Copperfield wurde vor einigen Jahren selbst sexuelle Belästigung vorgeworfen, die Klage wurde später zurückgezogen. dpa