ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:38 Uhr

Cottbus
Legendärer Fußballer feiert seinen 80. Geburtstag

 Der Jubilar Wolfgang Schmidt.
Der Jubilar Wolfgang Schmidt. FOTO: Georg Zielonkowski
Cottbus. Sein größter Wunsch hat sich nicht erfüllt: Der Klassenerhalt ist verspielt.

Am heutigen Montag begeht ein Urgestein des Cottbuser Sports seinen 80.Geburtstag. Speziell die reifere Generation wird sich gern an den unverzichtbaren Rechtsverteidiger des ASK Vorwärts Cottbus erinnern, der er zwischen 1958 und 1973 auf stolze 332 Einsätze für die stets in Gelb/Rot auflaufenden Kicker vom gebracht hat.

Nach seinem Abschied aus den Reihen der NVA war er jahrzehntelang beruflich an der Cottbuser Hochschule/Universität als Sportlehrer tätig und auch danach bis ins hohe Alter sehr eng mit dem aktuellen Sport verbunden. Von Anfang an hat er Verantwortung bei der Gründung und Etablierung des Cottbuser Stadtsportbundes übernommen. Als „Vize“ stand er allen darin bisher wirkenden Vorsitzenden von Dr.Hellmut Trunschke bis zum aktuellen StSB-Chef Olaf Wernicke als stellvertretender Vorsitzender zur Seite. Darum konnte man ihm sein ehrliches Mitfiebern abnehmen, als er seinen leider unerfüllten Wunsch artikulierte – den Klassenerhalt seiner Fußball-Erben.

Seine eigenen Aktivitäten mit dem runden Leder halten sich inzwischen gesundheitsbedingt deutlich in Grenzen, dennoch ist er allmontags in der Halle der Cottbuser Universität anzutreffen, wo sich ehemalige Kollegen und andere frühere Mitarbeiter der BTU zum Freizeitsport treffen. Sein Wort zählt und ist auch in diesem Kreis absolut anerkannt.

Wolfgang Schmidt ist Ehrenmitglied des Stadtsportbundes, von dem ihm während der „Nachfeier“ am kommenden Samstag die höchste Auszeichnung des Stadtsportbundes, aber auch des Landessportbundes übergeben werden.

(ski)