• Trotz weiter rückläufiger Sieben-Tage-Inzidenz wächst in Deutschland der Anteil der als besorgniserregend eingestuften Delta-Variante deutlich
  • Mit einer möglichst hohen Corona-Impfquote lassen sich nach Einschätzung von Kanzleramtsminister Helge Braun trotz der Delta-Variante erneute drastische Maßnahmen verhindern
  • Die Bundesnotbremse läuft am 30. Juni aus und damit auch die Home-Office-Pflicht.
Die aktuellen Corona-Zahlen für heute gibt es hier im Überblick – neueste Fallzahlen laut RKI-Dashboard und JHU, inklusive interaktiver Karten mit den Inzidenzwerten im Vergleich.

Aktuelle Corona-Zahlen für Deutschland heute

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ein wesentlicher Maßstab für die Verschärfung oder Lockerung von Corona-Regeln. Sie gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb dieser Zeitspanne an. Alle Corona-Zahlen für Deutschland heute – am Sonntag, 27.06.2021, – hier im Überblick:
  • Inzidenz (sieben Tage): 5,7
  • Neuinfektionen heute: 538
  • Infektionen gesamt: 3.726.710
  • Genesene gesamt: etwa 3.619.400
  • Neue Todesfälle: 8
  • Todesfälle gesamt: 90.754

Corona-Inzidenz und Neuinfektionen gestern und vor einer Woche

Gestern hatte das RKI für Deutschland 592 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Vor einer Woche,  am Sonntag, 20.06.2021, hatte das RKI 842 Neuinfektionen gemeldet. Das RKI hatte für gestern außerdem 68 Todesfälle gemeldet.
Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, lag laut RKI gestern bei 5,9 und am Sonntag vergangener Woche bei 8,8.
Der Sieben-Tage-R-Wert lag dem RKI zufolge am Samstagabend bei 0,82 (Vortag: 0,78). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 82 weitere Menschen anstecken.

Aktuelle Inzidenzwerte der einzelnen Bundesländer

Die Inzidenz ist aktuell in ganz Deutschland rückläufig. Wo ist der Inzidenzwert aktuell am höchsten und wo am niedrigsten?
  • 9,9 – Hamburg
  • 7,5 – Hessen
  • 7,3 – Baden-Württemberg
  • 7,2 – Bremen
  • 7,1 – Saarland
  • 7,0 – Bayern
  • 6,5 – Berlin
  • 5,9 – Nordrhein-Westfalen
  • 5,6 – Rheinland-Pfalz
  • 3,7 – Thüringen
  • 3,3 – Sachsen
  • 3,3 – Schleswig-Holstein
  • 3,1 – Niedersachsen
  • 2,6 – Brandenburg
  • 2,1 – Mecklenburg-Vorpommern
  • 1,8 – Sachsen-Anhalt

Corona-Zahlen Deutschland und weltweit: Infizierte und Tote laut Johns-Hopkins-Universität

Die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, welche die Corona-Zahlen global erfasst, meldet heute (Stand 8:20 Uhr) weltweit rund 180.784.684 Infektionen mit dem Coronavirus bisher. Gestorben sind demnach auf der Welt bisher 3.917.131 Menschen. Diese drei Länder sind aktuell am stärksten betroffen:
  • USA: 33.621.386 Infizierte und 603.886 Tote
  • Indien: 30.233.183 Infizierte und 395.751 Tote
  • Brasilien: 18.386.894 Infizierte und 512.735 Tote
  • Deutschland ist weltweit auf Rang 12 - mit laut JHU aktuell 3.734.153 Infizierten und 90.761 Toten.

Home-Office-Pflicht läuft mit 30. Juni aus

Mit dem 30. Juni läuft die sogenannte Bundesnotbremse aus. Damit entfällt auch die Home-Office-Pflicht und die Corona-Regeln am Arbeitsplatz werden gelockert. Das Bundeskabinett hat die neue Verordnung am Mittwoch beschlossen. Sie soll bis 10. September gelten.