Von Erkältungsviren kennen wir das: Sie verbreiten sich besser in der kalten Jahreszeit. Das nennt sich dann Saisonalität. Die ist, so das Robert-Koch-Institut (RKI), in unterschiedlichen Klimazonen unterschiedlich stark ausgeprägt: Während in Europa stärkere saisonale Effekte beobachtet würden, ließen sich in (sub-)tropischen Regionen weniger starke Unterschiede feststellen. Aber wie ist das bei Corona? Die Infektionszahlen in Deutschland...