| 02:38 Uhr

Chemiewaffenfabrik in Syrien angegriffen?

Tel Aviv. Ein nächtlicher Luftangriff in Syrien hat nach Einschätzung des früheren israelischen Militärgeheimdienstchefs auf eine Chemiewaffenfabrik abgezielt. Der Israel zugeschriebene Angriff nahe dem Ort Masjaf in der zentralsyrischen Provinz Hama habe einer Fabrik gegolten, "die Chemiewaffen und Fassbomben herstellte, die Tausende syrischer Zivilisten getötet haben", schrieb Amos Jadlin am Donnerstag auf Twitter. dpa/pb

Jadlin ist heute Leiter des angesehenen Instituts für Nationale Sicherheitsstudien (INSS) in Tel Aviv. Bei dem Angriff waren zwei syrische Soldaten getötet worden.