ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:41 Uhr

Bautzen-Forum
Milliarden von Euro für Freikauf gezahlt

Bautzen. Die Bundesrepublik Deutschland hat zwischen 1963 und 1989 3,4 Milliarden DM (circa 1,7 Milliarden Euro) für den Freikauf politischer Gefangener an die DDR gezahlt. Diese Zahl nannte der Historiker Tobias Wunschik im Rahmen des 29. Bautzen-Forums, das am Donnerstag und Freitag in der ostsächsischen Kreisstadt stattfand.

Hinzu kämen noch circa 600 Millionen DM (circa 300 Millionen Euro), die Konzerne wie Ikea oder Quelle für Waren aus DDR-Häftlingsproduktion bezahlten. Insgesamt sei der DDR-Gefängnisbetrieb dennoch defizitär gewesen. Das Bautzen-Forum findet seit 1990 jährlich statt und beschäftigte sich in diesem Jahr vor allem mit Fragen von Wirtschaft und Arbeit in der DDR.

(dpa)