Aus seiner Zielsetzung hatte AfD-Parteichef Tino Chrupalla kein Geheimnis gemacht: Mit dem CDU-Mitglied Max Otte als Kandidat für das Bundespräsidentenamt wolle er „weitere Stimmen“ bei der Bundesversammlung holen. Mehr also als die 151, welche die AfD hatte. Doch daraus wurde nichts: 140 Stim...