| 01:44 Uhr

Britischer Außenminister Johnson fordert Debatte im Iran

London. Angesichts der Protestwelle im Iran hat der britische Außenminister Boris Johnson zu einer ernsthaften Debatte über die „legitimen und wichtigen Belange“ der Demonstranten im Land aufgerufen. „Die Menschen sollten die Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung haben und auf legale Weise friedlich demonstrieren dürfen“, sagte Johnson auf Facebook. Großbritannien bedauere die Todesfälle bei den Protesten und rufe alle Parteien zum Gewaltverzicht auf. Bei einer Welle politischer Proteste im Iran sind mehr als ein Dutzend Menschen umgekommen, darunter auch ein Polizist. dpa