| 16:57 Uhr

Bonn verliert in Wahl um Sitz der EU-Arzneimittelagentur

Brüssel. Die frühere Bundeshauptstadt Bonn wird nicht Sitz der Europäischen Arzneimittelagentur EMA. Die deutsche Bewerbung um den Standort schied bereits in der ersten Runde einer geheimen EU-Abstimmung in Brüssel aus. In die zweiten Wahlrunde schafften es Mailand, Amsterdam und Kopenhagen. Sie dauerte am späten Nachmittag noch an. Nach der Zukunft der Arzneimittelagentur EMA soll am Abend auch die der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA geklärt werden. Für den EBA-Standort hat Deutschland Frankfurt am Main als Kandidatenstadt ins Rennen geschickt. dpa