| 20:47 Uhr

BMW rechnet dank US-Steuerreform mit Milliarden-Zusatzgewinn

München. Der Autobauer BMW rechnet wie auch Konkurrent Daimler mit einem milliardenschweren Geschenk durch die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump. Die Neubewertung von Steuerpositionen werde zu einem positiven Effekt auf das Konzernergebnis von 0,95 bis 1,55 Milliarden Euro führen, teilte der Dax-Konzern aus München mit. Die exakte Höhe könne erst im Rahmen des Konzernabschlusses 2017 berechnet werden. Zuvor hatte Daimler mitgeteilt, mit einem positiven Sondereffekt von voraussichtlich einer Milliarde Euro in der Bilanz des laufenden Jahres zu rechnen. dpa