| 04:51 Uhr

Besetzung von Hotel nach Anschlag in Mogadischu beendet

Mogadischu. Nach dem Anschlag mit 25 Toten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu ist die Belagerung eines Hotels nach zehn Stunden beendet. Mitglieder der radikal-islamischen Al-Shabaab-Miliz hatten in der Nähe des Hotels zwei Autobomben gezündet. Einige Terroristen verschanzten sich nach dem Angriff in dem Hotel. Während der Besetzung habe sich einer der Milizkämpfer laut Polizei selbst in die Luft gesprengt. Einige der Angreifer wurden erschossen, andere wurden lebend gefasst, berichten lokale Medien. dpa