| 06:50 Uhr

Berichte über Belästigungen von Pixar-Gründer Lasseter

Los Angeles. John Lasseter, Chef von Pixar und der Animationsstudios von Walt Disney, macht nach Medienberichten über sexuelle Belästigung eine sechsmonatige Berufspause. In einer Mitteilung an die Studio-Mitarbeiter informierte er über ein Sabbatical, wie mehrere US-Medien schrieben. Gestern hatte „Hollywood Reporter“ über mehrere Vorwürfe von sexueller Belästigung gegen den 60-Jährigen Erfolgsproduzenten berichtet. Lasseter entschuldigte sich für „ungewollte Umarmungen“ oder andere Gesten, bei denen eine Grenze überschritten worden sei. dpa