| 04:47 Uhr

Beckenbauer zu „Bild“: „Mir geht es gut“

Berlin. Franz Beckenbauer hat Befürchtungen widersprochen, sein Gesundheitszustand könne sich möglicherweise auch aufgrund der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 verschlechtert haben. Der „Bild“-Zeitung sagte er: „Nein, mir geht es gut.“ Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte sich besorgt über Beckenbauer geäußert. Die Sache mit der Fifa habe ihm wohl doch stark zugesetzt. Vielleicht wäre es besser gewesen zu reden als zu schweigen, hatte er der „Bild“ gesagt. Beckenbauer erwidert: Er sei mit sich im Reinen. Seine Herzprobleme seien nach der Operation unter Kontrolle. dpa