| 08:32 Uhr

Besuch in Isreal
Außenminister Gabriel trifft Netanjahu in Jerusalem

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) ist am frühen Morgen in Isreal eingetroffen. Dort wurde er vom israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in seinem Amtssitz empfangen. Das letzte geplante Treffen der beiden endete mit einem Eklat.

Formeller Anlass des Besuchs ist eine Konferenz des Instituts für Nationale Sicherheitsstudien (INSS) in Tel Aviv, wo Gabriel am Nachmittag eine Rede zu aktuellen Herausforderungen für Europa und den Nahen Osten halten will. Zuvor steht auch eine Begegnung mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Ramallah auf dem Programm. Zudem traf Gabriel gleich am Morgen den israelischen Oppositionsführer Isaac Herzog.

Der Begegnung Gabriels mit Netanjahu kommt besondere Bedeutung zu, weil der bislang letzte Versuch eines Treffens in Israel im April vergangenen Jahres in einem Eklat endete. Netanjahu lehnte es damals ab, mit Gabriel zu sprechen, weil dieser sich gegen seinen Willen mit regierungskritischen Nichtregierungsorganisationen getroffen hatte.

(se)