ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:32 Uhr

Ingolstadt
Audi stoppt Auslieferung von 60.000 Dieselautos

Ingolstadt. Audi hat dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) nach eigenen Angaben "Auffälligkeiten" bei der Dieselmotorsoftware von 60.000 Audi A 6 und A 7 gemeldet und die Auslieferung gestoppt. Vorstandschef Rupert Stadler sagte, sein Unternehmen untersuche systematisch alle Motoren.

Der jüngste Fund sei vergangene Woche an das KBA in Flensburg gemeldet worden. Das KBA hatte seit Aufdeckung des Dieselskandals im Herbst 2015 bereits für mehr als 150.000 Audis Rückrufe angeordnet. Für mehrere 10.000 Fahrzeuge standen zuletzt noch Prüfungen oder Bescheide aus. Für die Folgen des Dieselskandals hat Audi bereits 2,25 Milliarden Euro zurückstellen müssen. Die aktuellen Modelle A 6 und A 7 laufen gerade aus.

(dpa)