| 18:51 Uhr

Asche von Hawking kommt nach London

Cambridge. Der Astrophysiker Stephen Hawking wird in der britischen Universitätsstadt Cambridge beigesetzt. Die Trauerfeier findet am 31. März ab 15 Uhr deutscher Zeit in der Kirche St. Mary's statt. Das teilte Hawkings Familie heute mit. Neben Verwandten und Freunden seien auch Kollegen eingeladen. Der Forscher war letzte Woche im Alter von 76 Jahren in seinem Haus gestorben. St. Mary's ist eine Kirche der Universität Cambridge und direkt in der Nähe des Colleges, in dem Hawking mehr als 50 Jahre lang gewirkt hat. dpa

Der Astrophysiker Stephen Hawking wird in der Londoner Westminster Abbey beigesetzt. Die Asche solle in der Nähe des Grabs des Gelehrten Isaac Newton seine letzte Ruhestätte finden, teilte am Dienstag der Dekan von Westminster, John Hall, mit. Die Trauerfeier soll hingegen in der Universitätsstadt Cambridge stattfinden.