ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Alle Politik-Artikel vom 26. September 2018

Seibert: Merkel wird nicht Vertrauensfrage stellen

Kanzlerin Angela Merkel sieht trotz ihrer überraschenden Niederlage bei der Wahl des Vorsitzenden der Unionsfraktion keine Notwendigkeit, die Vertrauensfrage im Parlament zu stellen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte auf die Frage, ob sie dies für erforderlich halte: „Nein.“ CDU-Vize Armin Laschet sieht das genauso. „Sie hat das Vertrauen der Fraktion“, sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident im ZDF-„Morgenmagazin“. mehr

Polizei sucht in Deutschland nach Hunderten Islamisten

Die Polizei fahndet in Deutschland nach 368 radikalen Islamisten, gegen die ein Haftbefehl vorliegt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Fraktion hervor. Den Angaben zufolge lagen zum Stichtag 22. März 2018 insgesamt 3 151 offene Haftbefehle im Bereich der religiös-politisch motivierten Kriminalität vor. 2 783 dieser Haftbefehle betrafen allerdings mutmaßliche Dschihadisten, die Interpol auf Wunsch einer ausländischen Behörde zur weltweiten Fahndung ausgeschrieben hat. mehr

Aus für „Schlag den Henssler“: „Zuschauer will mich in Rolle nicht“

Aus für „Schlag den Henssler“ bei ProSieben: Angesichts immer niedrigerer Einschaltquoten wird Fernsehkoch Steffen Henssler die Marathon-Show nicht mehr moderieren. Die Entscheidung begründete Henssler in einer Mitteilung des Senders mit dem fehlenden Zuspruch der Zuschauer: „Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren.“ Bei der auf ProSieben ausgestrahlten Show trat der Kochbuchautor wiederholt stundenlang über mehrere Runden gegen einen Kandidaten in Sportwettkämpfen, Wissensduellen und Geschicklichkeitsspielen an. mehr