| 22:58 Uhr

30-Jähriger nach Lawinenabgang in den Alpen gestorben

München. Nach einem Lawinenabgang in den bayerischen Alpen ist ein 30 Jahre alter Skifahrer aus Sachsen gestorben. Der Mann aus Oberwiesenthal hatte eine Skitour im Geigelsteingebiet unternommen und sich an einer Alm mit einem 57-Jährigen zusammengeschlossen, teilte die Polizei mit. Die Männer beschlossen, über einen steilen Rücken abzufahren. Dort wuren sie von der Lawine erfasst. Der 57-Jährige konnte sich befreien und auch seinen Begleiter aus dem Schnee graben. Der starb dann aber später im Krankenhaus. dpa