ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:47 Uhr

Pläne für die Doppelstadt
Frankfurts OB will „Oderphilharmonie“

Frankfurt (Oder).   Der Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), René Wilke (Linke), will eine engere Verbindung zur Nachbarstadt Slubice und plant eine zweite Oder-Brücke. Darauf könnte eine Plattform für gemeinsame Veranstaltungen entstehen – eine „Oderphilharmonie“, sagte er der „Märkischen Oderzeitung“.

Die Brücke könnte auch zur Entlastung des Verkehrs in der Innenstadt beitragen. 

Am 5. Dezember treffen sich Stadtverordnete aus Slubice und Frankfurt zu einer ersten Ideenkonferenz. Bis 2030 wollen sich beide Städte zu einer Doppelstadt entwickeln,  sagte Stadtsprecher Uwe Meier. Wilke denkt auch an eine neue Schwimmhalle für die Bewohner beider Städte. Ob sie auf polnischer oder deutscher Seite entstehe, sei noch völlig offen, hieß es.  Außerdem strebt der Rathauschef die Stärkung des Bildungsstandortes angesichts steigender Geburtenzahlen mit einer neuen Kita, Grundschule und Oberschule an – möglichst zweisprachig.

(dpa)