Laut Dworczyk soll im September ein Pilotprojekt mit 50 Schulen an den Start gehen. Die Jugendlichen könnten dann ein bis zwei Stunden theoretischen Unterricht pro Woche erhalten sowie Schulungen auf dem Truppenübungsplatz absolvieren. Bereits jetzt gibt es in Polen zahlreiche Uniform-Schulen, an denen Schüler der Oberstufe militärische Grundlagen erlernen können. Der Vize-Minister kündigte auch an, dass Polen seine Streitkräfte langfristig auf 200 000 Mann vergrößern werde - von derzeit etwa 125 000 Mann.