Einen von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl erließ das Landgericht jedoch nicht.

Müller hatte laut Urteil des Amtsgerichts in der Silvesternacht 2014/15 zwei Partygäste schwer verprügelt.

"Der Bewährungshelfer hat keinen Kontakt zu ihm", sagte die Vorsitzende Richterin, Ulrike Phieler-Morbach. "Nach seinen Worten ist davon auszugehen, dass Herr Müller untergetaucht ist." Nun solle aber zunächst die Staatsanwaltschaft ermitteln, warum Müller nicht zu Verhandlung erschienen ist.