Dabei fiel aufmerksamen Genossen das ungewöhnliche Ausstellungsstück in der Glasvitrine in ihrem Büro auf: Ein kuschliges Plüschtier, das in den Armen ein Foto hält. Nicht etwa mit dem Konterfei von Lothar Bisky, dem PDS-Bundesvorsitzenden und früheren Fraktionschef, dem manche noch nachtrauern. Nein, ein Foto ausgerechnet von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD). PDS-Genossen werteten das als Bestätigung für rot-rote Ambitionen Kaisers. Doch die dementierte: Das Plüschtier habe sie auf einer Demo von Kindern ge-schenkt bekommen und das Platzeck-Foto habe man ihr als Beispiel hingelegt, sich doch auch Autogramm-Postkarten anfertigen zu lassen. Dass beides in der Vitrine aufgestellt wurde, sei wohl "der Streich eines Mitarbeiters".