Bereits zuvor hatte sich der 50-Jährige im "Vogtland-Anzeiger" generell gegen die Besetzung von Pfafferstellen durch Homosexuelle ausgesprochen. In einem Leserbrief schrieb er, dass Schwule zwar Christen und Kirchenmitglieder sein dürften, "nur eben nicht Pfarrer". Erste Rücktrittsforderungen lehnte der Politiker, der auch Pressesprecher der Plauener CDU ist, als "unzeitgemäß" ab.