Sie erhöht damit den Druck auf die Fluggesellschaft, mit der sie um Rentenfragen ebenso streitet wie um die künftige Unternehmensstruktur.

Für Montag und Dienstag hatte Lufthansa nach der ersten Streikankündigung nur 84 Langstreckenflüge absagen müssen. Es handelt sich bereits um die 13. Arbeitsniederlegung in dem seit Anfang 2014 laufenden Tarifkonflikt. Wirtschaft Seite 11