Beim Brand des Müllcontainers an einem Einkaufsmarkt griffen die Flammen auch auf das Dach des Geschäftes über. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursachen waren noch unklar. Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden.

SPD will für Sachsenbessere Pflegeberatung

Angesichts der steigenden Zahl pflegebedürftiger Senioren in Sachsen dringt die SPD auf ein dichteres Beratungsnetz und mehr häusliche Betreuung. Notwendig sei die landesweite Einführung von Pflegeberatungen, sagte SPD-Fraktionschef Martin Dulig am Dienstag in Dresden. Zugleich sei eine Stärkung der häuslichen Pflege wichtig, nicht zuletzt weil die Kosten der teuren stationären Pflege sonst aus dem Ruder laufen würden. Mit einem Antrag will die SPD ihren Forderungen am Donnerstag im Landtag Nachdruck verleihen.

Frauen-Power bei der Leipziger Lachmesse

Das Satirefestival Leipziger Lachmesse (13. bis 23. Oktober) setzt in diesem Jahr auf Frauen-Power. „Wir haben 36 Künstlerinnen eingeladen. Das ist bei der Frauenquote, die wir in der Kleinkunst haben, schon beachtlich“, sagte Festival-Chef Arnulf Eichhorn in Leipzig. Unter anderem sind Lisa Fitz, Simone Solga und die Schweizerin Gardi Hutter in Leipzig zu erleben.

Liste sowjetischer Kriegstoter übergeben

Die Stiftung Sächsische Gedenkstätten hat jetzt eine Liste mit Namen von 110 sowjetischen Kriegstoten an das ostthüringische Nobitz (Kreis Altenburger Land) übergeben. Es handelt sich um Kriegsgefangene, die im dortigen Leinawald begraben, in diesem September aber teilweise exhumiert worden sind. Nach Recherchen der Stiftungs-Dokumentationsstelle sind unter den Toten Russen, Weißrussen, Ukrainer, Tartaren, Aserbaidschaner und Armenier.

Pillnitzer Kamelie zieht ins Winterquartier

Für eine der ältesten Kamelien in Europa ist die Freiluftsaison 2011 vorbei. Die mehr als 220 Jahre alte Pflanze im Schlosspark Pillnitz kommt vor den ersten Nachtfrösten in ihr Winterquartier. Am Donnerstag wird das dank Schienen bewegliche gläserne Schutzhaus über den Baum gefahren, teilte die Dresdner Schlösserverwaltung mit.

GrenzüberschreitendeJustiz-Kooperation

Sachsen und die Tschechische Republik wollen künftig noch enger auf dem Gebiet der Justiz zusammenarbeiten. Die Ressortchefs Jürgen Martens (FDP) und Jiri Pospisil verabredeten auf einem Treffen in Prag eine stärkere Kooperation bei der Ausbildung von Juristen, wie das Dresdner Justizministerium am Dienstag mitteilte.