Im Berlin-Brandenburg-Derby in der 2. Bundesliga hatte der FCE den besseren Start. Diese Überlegenheit nutzte der 21-jährige Petersen zu zwei Toren in der 5. und der 12. Minute. Der FCE vergab danach weitere gute Chancen. Im Anschluss an einen Eckball gelang Union in der 35. Minute der Anschluss durch Dominic Peitz. In die Halbzeitpause ging Energie mit einem verdienten 2:1. Zu Beginn der 2. Hälfte war Union etwas stärker, die besseren Chancen hatte aber Energie. Emil Jula (57. Minute) und Stiven Rivic (61.) erhöhten auf 4:1. In der 86. Minute verkürzte Torsten Mattuschka auf 2:4. Eig. Ber./ab Sport