Nach Angaben der Stadtverwaltung vom Dienstag muss auch gemalert werden, damit künftig zusätzlich zwei Leihgaben - ein Gemälde und ein Paravent - integriert werden können. Das dem in der Muldestadt geborenen Künstler Max Pechstein (1881-1955) gewidmete Museum wurde 2014 gegründet und zeigt die mit rund 50 Werken weltweit größte Dauerschau, darunter Gemälde aus allen Schaffensphasen.