Dies würde neben dem Verlust der Wirtschaftlichkeit des Tagebaus zu erheblichen rechtlichen Problemen führen. Seine Haltung stellt nach Auskunft eines Fraktionssprechers ein "Minderheitsvotum" innerhalb der Fraktion dar. Im Landtag wird gerade ein Gesetzentwurf der Regierung zu Heuersdorf behandelt. (ddp/gb)