Wehner sitzt für die Linke im Landtag. "Der Paritätische Sachsen war in seiner 25-jährigen Geschichte ein konstruktiver Partner für die sächsische Sozial- und Bildungspolitik. Das soll auch unter meinem Vorsitz so bleiben", sagte Wehner laut einer Mitteilung.

Er ist für vier Jahre gewählt und Nachfolger von Peter Schindzielorz, der den Verband fast 20 Jahre leitete. Der Paritätische Wohlfahrtsverband Sachsen ist nach eigenen Angaben mit rund 500 Mitgliedsorganisationen der größte Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege im Freistaat. Die Mitgliedsorganisationen betreiben 2100 Einrichtungen und soziale Dienste im Land.