ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Zehntausende Inder fliehen vor Monsun

Gandhinagar. () Heftiger Monsunregen in Indien hat große Landesteile im Nordwesten unter Wasser gesetzt. Im Bundesstaat Gujarat wurden in den vergangenen Tagen rund 33 000 Menschen vor Überschwemmungen in Sicherheit gebracht, wie ein Sprecher des örtlichen Katastrophenschutzes am Dienstag mitteilte. dpa/pb

Mindestens 64 Menschen kamen demnach seit Beginn der diesjährigen Monsunzeit in Gujarat bei den Unwettern ums Leben.