ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:27 Uhr

Wetter am Wochenende
Der Sommer kommt zurück - nur im Norden bleibt es etwas kühler

Die Morgensonne blitzt zwischen Blütenblättern einer gelben Sommerblume hindurch (Symbolbild).
Die Morgensonne blitzt zwischen Blütenblättern einer gelben Sommerblume hindurch (Symbolbild). FOTO: dpa, rhi pzi
Offenbach. Temperaturen bis 27 Grad und viel Sonne: Das Wochenende wird in Teilen Deutschlands wieder richtig sommerlich. Vor allem der Mitte und dem Süden stehen warme und wolkenfreie Tage bevor, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag vorhersagte.

Damit wird das Wetter in den Regionen schöner als auf der Urlaubsinsel Mallorca, wo am Sonntag höchstens 23 Grad erwartet werden und am Wochenende auch Regen als wahrscheinlich gilt.

Bereits am Freitag ist es nördlich des Mains sonnig und trocken, während der Himmel im Süden bedeckt bleibt. Am östlichen Alpenrand regnet es. Es wird zunächst 14 bis 22 Grad warm, an den Küsten bis zwölf Grad. Das Meer sei noch kalt und kühle so auch die Luft, erklärte der DWD. Nachts sinken die Temperaturen auf elf bis zwei Grad ab, stellenweise besteht Bodenfrostgefahr.

Am Samstag klettert das Barometer schon bis auf 25 Grad

Ab 25 Grad sprechen Meteorologen von einem Sommertag - diese Marke kann ab Samstag in der Mitte und im Süden erreicht werden. Der Norden bleibt mit 16 bis 22 Grad darunter. Dazu scheint die Sonne, nur am Alpenrand halten sich der Vorhersage zufolge möglicherweise einige Wolken, aus denen es auch regnen kann.

Bis auf 27 Grad erwärmt sich die Luft am Sonntag am Rhein, in der Mitte Deutschlands werden bis zu 24 Grad und an der Ostseeküste bis zu 14 Grad erreicht. Auch am Montag hält das schöne Wetter an, wie der DWD erklärte. Mittelfristig werde es aber wieder unbeständiger und kühler.

(togr/dpa)