| 02:43 Uhr

Weltmeisterlich und mit der Sonne im Rücken

Cottbus. Gut 1000 Radler hat es am gestrigen Sonntag bei herrlichem Frühlingswetter in den Cottbuser Süden gezogen. Die 21. Auflage des Frühlingsradelns hat auch für die Bambinis etwas zu bieten gehabt: Bahnradweltmeister Maximilian Levy hat sie mit auf eine Tour genommen. Christian Köhler

"Was liegt näher, als mit meiner Familie vorneweg zu fahren", fragt Maximilian Levy vom Radsportclub Cottbus (RSC), als er am Sonntag pünktlich um 10 Uhr gut 25 Kinder auf eine fünf Kilometer-Tour mitgenommen hat. Mit Töchterchen im Anhänger und seiner Frau Madeleine als Begleitung ist gleich ein Familienausflug auf dem Rad daraus geworden. Sonnenschein und fast Windstille am Vormittag haben dafür auch beste Bedingungen geboten. "Das Wetter ist wirklich wie bestellt", freut sich auch RSC-Geschäftsführer Axel Viertler. Er kann sich vorstellen, die Radfahrt für die Kinder noch etwas auszubauen. "Vielleicht können wir bei der Feuerwehr noch einen Stop einlegen, damit sich die Kleinen die Fahrzeuge ansehen können", blickt Viertler schon in die Zukunft.

Das Wetter haben indes auch gut 1000 Pedalritter genossen, als sie sich zur Eröffnung der diesjährigen Cottbuser Radsaison auf die 27 Kilometer Tour gemacht haben. "Ich bin heute das erste Mal mit beim Frühlingsradeln", erzählt die Cottbuserin Sibylle Probst, die gemeinsam mit ihrem Sohn Kjartan und Freundin Johanna Depold in die Pedale tritt. Im Radstadion angekommen freut sich der Sechsjährige: "Das war prima", sagt er freudestrahlend, "und jetzt möchte ich unbedingt noch auf die Hüpfburg."

Spaß am Frühlingsradeln, das die RUNDSCHAU präsentierte, hatte auch Maik Lehmann aus Cottbus, der zusammen mit vier Freunden ebenfalls von Cottbus über den Flugplatz Neuhausen bis ins Radstadion gefahren ist. "Wir haben zwar kurzfristig nur Lauftrikots bekommen, aber das ist uns egal", schmunzelt er,

Gefreut hat sich während der Tombola auch Ringo Mahling, der mit der Losnummer 675 die von der RUNDSCHAU gesponsorte Ballonfahrt gewonnen hat: "Ich kaufe noch ein Ticket dazu und dann heben wir mit der ganzen Familie ab", erzählt er.

www.lr-online.de/bilder