ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:50 Uhr

Er stellt Titel als Universal Champion zur Verfügung
US-Wrestler Roman Reigns wieder an Leukämie erkrankt

3. April 2016: Wrestler Roman Reigns hält den Meisterschaftsgürtel hoch, nachdem er Triple H während der WrestleMania 32 im AT&T Stadion in Arlington besiegt hat. Wrestling-Star Roman Reigns (33) ist erneut an Blutkrebs erkrankt.
3. April 2016: Wrestler Roman Reigns hält den Meisterschaftsgürtel hoch, nachdem er Triple H während der WrestleMania 32 im AT&T Stadion in Arlington besiegt hat. Wrestling-Star Roman Reigns (33) ist erneut an Blutkrebs erkrankt. FOTO: dpa / Jae S. Lee
New York. Wrestling-Star Roman Reigns (33) ist erneut an Blutkrebs erkrankt. Das sagte der Champion, der bürgerlich Leati Joseph Anoa'i heißt, am Montagabend in der US-Show „Monday Night Raw“ des TV-Senders USA Network.

Mein echter Name ist Joe und ich kämpfe bereits seit elf Jahren gegen Leukämie.“ Nun sei die Krankheit allerdings akut zurückgekehrt und er fühle sich deswegen derzeit außerstande, weiterhin als Profi-Sportler aktiv zu sein.

Er stelle seinen Titel als Universal Champion deshalb zur Verfügung und werde nun nach Hause gehen, um sich dort besser auf seine Gesundheit und seine Behandlungen konzentrieren zu können. „Ich werde das besiegen, ich komme wieder und ihr werdet mich sehr, sehr bald wiedersehen“, rief Reigns seinen Fans zu.

Für den US-Amerikaner ist es die zweite Leukämie-Erkrankung. Bereits mit 22 Jahren kämpfte er gegen den Krebs.

(dpa)