ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:48 Uhr

US-Bundesstaat Georgia
Verurteilter Mörder mit Giftspritze hingerichtet

Robert Earl Butts Jr (Archivbild).
Robert Earl Butts Jr (Archivbild). FOTO: ap, DG
Jackson . Ein wegen bewaffneten Raubes und Mordes verurteilter Mann ist im US-Staat Georgia hingerichtet worden. Die Exekution per Giftspritze erfolgte am späten Freitagabend, wie die Behörden mitteilten.

Der 40 Jahre alte Robert Earl Butts Jr. war zum Tod verurteilt worden, weil er vor 22 Jahren einen Justizvollzugsbeamten außer Dienst ermordet hatte.

Im Zusammenhang mit der Bluttat von 1996 war auch ein zweiter Mann zum Tod verurteilt worden. Der Fall des 41-Jährigen ist aber noch anhängig. Die Staatsanwaltschaft warf den zwei Männern vor, ihr 24 Jahre altes Opfer damals gebeten zu haben, von einem Supermarkt-Parkplatz mitgenommen zu werden. Anschließend hätten sie ihn gezwungen, aus dem Auto zu steigen, und ihn erschossen.

Der Oberste Gerichtshof der USA hatte Butts' Berufungsantrag ohne Begründung abgelehnt, das staatliche Begnadigungsgremium verweigerte eine Umwandlung der Todesstrafe. Es war die zweite Hinrichtung in Georgia in diesem Jahr.

(felt)