ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:42 Uhr

Andacht mit Kerzen und Gesang
Toronto nimmt Abschied von den Opfern der Todesfahrt

Teilnehmer der Andacht in Toronto.
Teilnehmer der Andacht in Toronto. FOTO: dpa, nwi
Toronto. Knapp eine Woche nach der Todesfahrt von Toronto haben tausende Menschen in einer Andacht der Opfer gedacht. Bei der Bluttat waren zehn Menschen ums Leben gekommen, mehr als ein Dutzend wurden verletzt.

Unter dem Motto "Toronto Strong" (auf Deutsch: Starkes Toronto) zündeten Teilnehmer eine Kerze für jedes der Todesopfer an und sangen die kanadische Nationalhymne, wie lokale Medien am Sonntagabend (Ortszeit) berichteten.

"Heute Abend erinnert sich Toronto - und ganz Kanada - gemeinsam und trauert", twitterte Premierminister Justin Trudeau, der an der Gedenkfeier teilnahm. Am Montag vergangener Woche war der 25-jährige Alek M. in einem Lieferwagen immer wieder auf Bürgersteige gerast und hatte dort Fußgänger überfahren. Dabei starben zehn Menschen, mehr als ein Dutzend wurden verletzt.

Gemeinsam mit Vertretern verschiedener religiöser Gemeinschaften und der Politik trug sich Trudeau in das Kondolenzbuch ein und ging die Yonge Street hinab. Dort war der Todesfahrer in einem Lieferwagen über rund 15 Straßenblocks hinweg immer wieder zwischen Straße und Gehweg gewechselt und hatte dabei zahlreiche Menschen erfasst.

M. wurde am Dienstag des zehnfachen Mordes und des versuchten Mordes in 13 weiteren Fällen angeklagt. Berichten zufolge sollen drei weitere Fälle versuchten Mordes in Kürze zu den Anklagepunkten hinzugefügt werden. Über das Motiv des Täters wurde offiziell noch nichts mitgeteilt. Nach Medienberichten könnte er von Frauenhass getrieben worden sein.

(das/dpa)