| 12:21 Uhr

Acht braune Knopfaugen
Binturong-Nachwuchs im Tierpark Berlin vorgestellt

Vier Binturong-Junge aus dem Tierpark Berlin liegen in einem Korb. Der Binturong wird auch Marderbär genannt. Seit vergangener Woche können die Besucher des Tierparks Berlin den Nachwuchs bestaunen.
Vier Binturong-Junge aus dem Tierpark Berlin liegen in einem Korb. Der Binturong wird auch Marderbär genannt. Seit vergangener Woche können die Besucher des Tierparks Berlin den Nachwuchs bestaunen. FOTO: dpa/Tierpark Berlin / dpa
Berlin. Acht braune Binturong-Knopfaugen blicken Zoo-Besucher im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde an. Die zwei Männchen und zwei Weibchen aus der Familie der Schleichkatzen - wegen ihres Aussehens auch Marderbären genannt - wurden bereits am 21. Juli geboren, werden aber erst jetzt der Öffentlichkeit präsentiert.

„Das Besondere an diesem Wurf ist, dass fast alle Jungtiere gleich aussehen“, erklärte Tierpark-Kurator Christian Kern nach Mitteilung vom Donnerstag. „Nur einer hat einen etwas helleren Kopf.“ In der freien Wildbahn bewohnen Binturongs die tropischen Wälder Südostasiens. Derzeit ist der Berliner Nachwuchs der einzige in ganz Deutschland. Namen haben die Vierlinge übrigens noch nicht.

(dpa)