ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Stallpflicht in Teilen der Region

Stallpflicht jetzt teilweise auch in Brandenburg und Sachsen.
Stallpflicht jetzt teilweise auch in Brandenburg und Sachsen. FOTO: dpa
Kiel/Potsdam/Dresden. Die aggressive Vogelgrippe ist schon in sechs europäischen Ländern aufgetaucht. Auch in mehreren deutschen Bundesländern darf Geflügel jetzt nicht mehr ins Freie. In Teilen von Brandenburg und Sachsen herrscht Stallpflicht. dpa/ik

Erstmals während der aktuellen Vogelgrippe-Epidemie ist ein deutscher Geflügelbetrieb von dem gefährlichen Erreger betroffen. Der Verdacht auf H5N8 in einem Putenhof in Lübeck-Ivendorf hat sich bestätigt. Die etwa 100 Tiere des Privathalters werden getötet, um den Hof wurde ein Sperrbezirk von drei Kilometern eingerichtet. Auch in Österreich wurde ein erster H5N8-Fall in einem Geflügelbetrieb gemeldet. An dem Virus verendete Wildvögel sind auch schon in Baden-Württemberg, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern gefunden worden.

Nach dem Auftauchen der Vogelgrippe in mehreren Bundesländern hat das Verbraucherschutz-Ministerium am Freitag eine Aufstallungspflicht für Geflügel in Brandenburg angeordnet. Die Stallpflicht gilt zunächst nur für besonders gefährdete Regionen, wie das Ministerium am Freitag mitteilte.

Für Brandenburg liegen laut Ministeriumsangaben bislang keine Hinweise auf Infektionen mit dem aktuellen Geflügelpest erreger H5N8 bei Wildvögeln und in Geflügelbeständen vor. Dies belegten bei Wildvögeln und in Hausgeflügelbeständen durchgeführte Monitoringuntersuchungen. Dennoch werden Vorsichtsmaßnahmen ergriffen.

Betroffen sind Wildvogeleinstandsgebiete und sogenannte Ramsergebiete, um die ein Schutzstreifen von einem Kilometer gebildet werden soll. Darunter fällt auch das Teichgebiet Peitz (Spree-Neiße). Hinzu kommen weitere Gebiete, in denen besonders viel Nutzgeflügel gehalten wird. Details sollen die Amtstierärzte in den Landkreisen festlegen.

"Die aktuellen Ereignisse geben auch in Brandenburg Anlass zur Sorge und erhöhter Wachsamkeit. Es ist nicht auszuschließen, dass das Virus auch das Land Brandenburg erreicht. Alle Geflügelhalter werden deshalb dringend aufgefordert, sich bei ihrem zuständigen Veterinäramt zu informieren und dieser Aufstallungspflicht nachzukommen", erklärt der brandenburgische Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig (Die Linke). Wegen der Vogelgrippe-Gefahr gilt auch in Teilen Sachsens eine Stallpflicht für Geflügel. Der Landkreis Nordsachsen und die Stadt Dresden haben entsprechende Verfügungen erlassen, wie sie am Freitag mitteilten.