ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:39 Uhr

Sonne und scharfe Sicherheit

Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihr Verlobter Daniel Westling.
Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihr Verlobter Daniel Westling. FOTO: Carsten Rehder (dpa)
Stockholm. Mit einem gewaltigen Aufgebot an Sicherheitskräften, aber auch mit strahlendem Sonnenschein und einem gut gelaunten Brautpaar haben die Feiern zur Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und ihrem Ex-Fitnesstrainer Daniel Westling begonnen.

Während sich royale und andere Gäste für das erste Hochzeitsfest Donnerstagabend auf Schloss Drottningholm rüsteten, begann die schwedische Polizei mit der Absperrung der Stockholmer Innenstadt für die Trauung am Samstag.

Nie zuvor in der schwedischen Geschichte hat es einen vergleichbaren Aufwand zum Schutz vor Anschlägen gegeben. Für die knapp sieben Kilometer lange Kutsch- und Bootsfahrt der Thronfolgerin und ihres Bräutigams Daniel Westling nach dem Ja-Wort sind alles in allem 7000 Soldaten, Polizisten und zivile Sicherheitskräfte im Einsatz. Über Stockholms Innenstadt gilt am Samstag ein komplettes Flugverbot. Für die Kutschfahrt werden nach neuen Polizeiangaben 250 000 Schaulustige erwartet.

Der Einsatzchef der Polizei, Ulf Göranzon, verwies ausdrücklich auf die Amokfahrt eines Mannes beim niederländischen “Königinnen-Tag„ 2009 in Apeldoorn, bei dem sieben Menschen starben. Er konnte sich dabei bis auf wenige Meter dem Bus nähern, in dem die Königsfamilie fuhr. “Wir haben das genau studiert. Bei uns wird es unmöglich sein, dass jemand mit einem fahrenden Auto in die Nähe des königlichen Umzugs kommt„, sagte Göranzon.

Der Hof in Stockholm veröffentlichte am Donnerstag die offizielle Gästeliste für die Trauung mit 1100 Teilnehmern und für das abendliche Fest im Stockholmer Königsschloss. Daran sollen bis zum nächtlichen Brautwalzer gut 400 Gäste teilnehmen. Auf der Liste des Hofes finden sich unter anderen Spaniens König Juan Carlos mit Königin Sofia, die niederländische Königin Beatrix und Belgiens König Albert mit Königin Paola. Aus Jordanien kommen König Abdullah und Königin Rania. Japans Kronprinz Naruhito bringt überraschend auch seine Ehefrau Prinzessin Masako mit.

So gut wie vollständig vertreten sind bei der Trauung und dem anschließenden Schlossfest die verwandten skandinavischen Königshäuser mit der dänischen Königin Margrethe und Norwegens König Harald an der Spitze. Der britische Hof lässt sich bei der Hochzeit von Prinz Edward und dessen Ehefrau Sophie Rhys-Jones vertreten.

Der Bräutigam Daniel Westling aus einer Beamtenfamilie im Provinzstädtchen Ockelbo bringt 19 Verwandte samt Anhang mit. Victorias Mutter, Königin Silvia, hat aus Deutschland und Brasilien 30 Angehörige eingeladen, von denen die meisten ihren früheren Nachnamen Sommerlath tragen.

Deutsche Namen auf den Listen finden sich als Anhang von Prinzessin Benedikte, der in Berleburg (Nordrhein-Westfalen) lebenden Schwester von Dänemarks Königin Margrethe. Im ebenfalls nordrhein-westfälischen Herdecke geboren ist die schwedische Bischöfin Antje Jackelén aus Lund. Sie führt mit drei männlichen Kollegen die Trauung des royalen Paares durch und ist deshalb auch Gast beim Fest im Königsschloss.

Prominentester Hochzeitsgast aus dem Showbiz ist der Sänger und Gitarrist Per Gessle vom Pop-Duo Roxette.