ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Sechseinhalb Jahre Haft für Vater der ermordeten Arzu Ö.

Detmold. Nach der Entführung und Ermordung der 18-jährigen Arzu Ö. aus Detmold muss der Vater nun wegen Beihilfe zum Mord ins Gefängnis. dpa/kr

Das Landgericht verurteilte den 53-Jährigen am Montag in einem Indizienprozess zu sechseinhalb Jahren Haft wegen Beihilfe, Freiheitsberaubung und Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre und neun Monate Haft gefordert. Der Vater hatte jede Beteiligung an dem Mord vor 15 Monaten abgestritten. Die Verteidigung kündigte Revision an. Der Verurteilte wurde im Gerichtssaal verhaftet.

Die fünf erwachsenen Kinder der aus der Ost-Türkei stammenden jesidischen Familie hatten ihre 18 Jahre alte Schwester im November 2010 im Namen der Familienehre entführt und getötet. Dafür waren sie zu Haftstrafen verurteilt worden. Hintergrund war die von der Familie verbotene Beziehung der Tochter zu einem nicht-jesidischen Deutschen.