ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:19 Uhr

82-Jährige mehrfach missbraucht
Sechs Jahre Haft für Hamburger Vergewaltiger

Der Eingang zum Hamburger Landgericht. (Archiv)
Der Eingang zum Hamburger Landgericht. (Archiv) FOTO: dpa
Exklusiv | Hamburg. Wegen mehrfacher Vergewaltigung einer alten Frau in Hamburg muss ein HIV-positiver Mann für sechs Jahre hinter Gitter. Das Opfer leidet noch heute schwer unter den Folgen der Tat.

"Dass der Angeklagte der Täter war, steht aufgrund einer Vielzahl von unerschütterlichen Indizien fest", sagte der Vorsitzende Richter am Dienstag. Die Ermittler hatten unter anderem das Handy des Angeklagten in der Wohnung der 82-Jährigen gefunden, das ihm bei der Tat aus der Hose gefallen war.

Das Hamburger Landgericht sprach den 29-Jährigen der schweren Vergewaltigung und der vorsätzlichen Körperverletzung sowie des Diebstahls schuldig.

Nach Feststellung des Gerichts war der Angeklagte am Morgen des 8.

Juli vergangenen Jahres über eine geöffnete Balkontür in die Wohnung der Frau eingedrungen. In der folgenden Stunde habe er sie fünf Mal vergewaltigt und es ein weiteres Mal versucht. Vor seiner Flucht hatte er ihr noch 100 Euro gestohlen.

Die 82-Jährige erlitt zahlreiche Verletzungen, musste sich einer HIV-Vorsorge mit schweren Nebenwirkungen unterziehen und leidet bis heute unter den Folgen der Tat. Die Staatsanwaltschaft hatte für die Gewalttat im Stadtteil Wilhelmsburg sechs Jahre und zehn Monate Haft gefordert, die Verteidigung eine Strafe von vier oder fünf Jahren.

(csi/dpa)