ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:27 Uhr

Tier stirbt durch Genickbruch
Parkbesucherin stürzt versehentlich auf Reh

Ein Reh bei Grafschaft-Nierendorf in Rheinland-Pfalz (Symbolbild).
Ein Reh bei Grafschaft-Nierendorf in Rheinland-Pfalz (Symbolbild). FOTO: dpa, tfr rho
Rostock. Skurriler Unfall im Rostocker IGA-Park: Am Sonntagnachmittag fiel eine Frau auf ein Reh, als dieses in Panik durch die Beine der Parkbesucherin fliehen wollte. Das Tier starb noch vor Ort.

Laut Berichten der TV-News-Agentur "NonstopNews Rostock" ereignete sich der Zwischenfall am Chinesischen Pavillon des IGA-Parks. Wie mehrere Augenzeugen übereinstimmend berichteten, hatte sich das Reh in der Nähe des Pavillons verirrt und war in Panik geraten.

Offenbar habe das Tier versucht, auf seiner Flucht von hinten durch die Beine einer Parkbesucherin zu fliehen. Die Frau habe dabei das Gleichgewicht verloren und sei auf das Reh gestürzt. Dabei habe sich die Frau am Fuß verletzt, sie musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Bambi starb laut "NonstopNews Rostock" durch an einen Genickbruch noch vor Ort und wurde von der Berufsfeuerwehr abtransportiert.

(togr)