| 17:53 Uhr

"Sawyer" ersetzt Menschen
Roboter-Barista macht Japanern ihren Kaffee

Er hat Cartoon-Augen, spricht mit den Kunden und reicht ihnen aus einem Automaten frischen Kaffee. In einem Tokioter Café werden die Menschen aber nicht von einem Menschen bedient, sondern von einem Roboter.

Die Maschine namens "Sawyer" im Café Henn-na im Tokioter Einkaufsviertel Shibuya fragt: "Hätten Sie gerne einen köstlichen Kaffee? Ich kann besseren Kaffee machen als die Menschen hier."

"Henn-na" bedeutet "Merkwürdiges Café" und so mutet der Vorgang auch an: "Sawyer" mahlt die Kaffeebohnen, füllt einen Filter und lässt heißes Wasser in einen Plastikbecher tröpfeln - und zwar für bis zu fünf Kunden auf einmal.

Der Kaffee kostet dann 320 Yen - rund 2,30 Euro. Der Automat hinter "Sawyer" kann auch sechs andere Heißgetränke wie Cappuccino, Heiße Schokolade und Grünen Tee zubereiten.

Die Kunden sind meist junge Männer, die mit ihren Handys Fotos machen, während sie auf ihren Kaffee warten. Die Betreiberfirma H.I.S. sagt, Roboter könnten die Produktivität steigern und zugleich Kunden unterhalten.

Nur ein Mensch sei noch nötig, um die Aufsicht in dem Café zu führen. Der Service mit Roboter sei besser und mache günstigere Preise möglich.

(gaa)