| 09:13 Uhr

Attacke auf Fahrgast
Randalierer legen U-Bahn in Berlin lahm

U-Bahnstation in Berlin: Auch hier gab es bereits eine Attacke. (Symbolbild).
U-Bahnstation in Berlin: Auch hier gab es bereits eine Attacke. (Symbolbild). FOTO: dpa, pdz kno
Drei unbekannte Randalierer haben in Berlin-Neukölln einen U-Bahnzug vollständig lahmgelegt. Zuvor waren sie auf einen 27-Jährigen losgegangen.

Die Männer im Alter zwischen etwa 19 und 21 Jahren attackierten zunächst den jungen Mann in einem Waggon der Linie 7 mit Tritten, Schlägen und Reizgas. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Als das Opfer die Notbremse zog, stiegen die Täter am U-Bahnhof Grenzallee aus und zerschlugen unter anderem mehrere Scheiben der Bahn.

Die beschädigte Bahn war nicht mehr fahrtüchtig und musste ersetzt werden. Der Zugverkehr war aufgrund dessen kurzzeitig unterbrochen. Das 27-jährige Opfer wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

In Berlin kommt es immer wieder zu Übergriffen in der U-Bahn. Für Aufsehen gesorgt hatten insbesondere die brutalen Attacken der sogenannten U-Bahn-Treter.

(oko)