| 02:41 Uhr

Räuber fürchtet sich vor Opfer – und ruft Polizei

Berlin. Da hat sich ein Räuber wohl das falsche Opfer ausgesucht: In Berlin rief ein Täter aus Angst vor dem Wutausbruch des von ihm Überfallenen selbst die Polizei zu Hilfe. In der Nacht zum Mittwoch hatte der 42-jährige mit zwei Komplizen einen 23 Jahre alten Mann im Stadtteil Altglienicke überfallen und war geflüchtet. dpa/roe

Als das Opfer bemerkte, dass ihm plötzlich sein Bargeld fehlte, sprintete der 23-Jährige hinter einem der Räuber her. Der wiederum - offenbar in Panik vor dem Zorn des Bestohlenen - rief die Polizei und lieferte sich damit selbst aus.