ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Nach Doppelmord noch keine heiße Spur

Königsdorf. Im Fall des Doppelmordes an zwei alten Leuten in der Nähe von Bad Tölz (Bayern) hat die Kriminalpolizei offensichtlich noch keine heiße Spur. Nach den bisherigen Ermittlungen dürften Einbrecher ins Haus gekommen sein. dpa/pb

"Es gibt keine konkreten Hinweise auf flüchtige Täter", sagte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier am Dienstag. "Wir ermitteln weiterhin in alle Richtungen." Heute Abend fasst sich die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY . . . ungelöst" den Angaben zufolge mit dem Raubmord in dem Dorf Höfen. In einem Einfamilienhaus waren dort am Samstagabend die Leichen einer Frau (76) und eines Mannes (81) entdeckt worden. Die ebenfalls 76 Jahre alte Hauseigentümerin liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Die Staatsanwälte gehen von zweifachem Mord und einem Mordversuch aus.