| 02:39 Uhr

Mordvorwurf nach Times-Square-Fahrt

New York. Gegen den Todesfahrer vom New Yorker Times Square wird laut einem Medienbericht wegen Mordes ermittelt. Der Mann war am Donnerstag (Ortszeit) mit seinem Auto in eine Gruppe von Fußgängern gerast, tötete dabei eine Frau und verletzte 22 weitere Menschen. dpa/roe

Neben Mord würden ihm 20-facher versuchter Mord sowie in fünf Fällen ein schweres Tötungsdelikt mit einem Fahrzeug vorgeworfen, berichtete der US-Nachrichtensender CNN. Auf einen terroristischen Hintergrund deutete laut New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio nichts hin. Im Blut des 26-jährigen Richard Rojas, eines Ex-Soldaten der US-Marine, wurden offenbar Drogen gefunden.