ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:58 Uhr

Vor Heirat mit Prinz Harry
Meghan Markle scheidet mit TV-Hochzeit aus US-Serie "Suits"

Meghan Markle in einer Szene aus "Suits".
Meghan Markle in einer Szene aus "Suits".
New York. Wie im echten Leben, so auch im Fernsehen: Vor ihrer Trauung mit Prinz Harry verabschiedet sich die US-Schauspielerin Meghan Markle mit einer Hochzeit aus der TV-Anwaltsserie "Suits".

Für das Finale der siebten Staffel, das in den USA am 25. April ausgestrahlt wird, schrieb Drehbuchautor Aaron Korsh Markle eine Hochzeit auf den Leib. Markle spielt in der Serie eine Rechtsanwaltsgehilfin, die Anwältin wurde.

In der Serie heiratet Markle ihre langjährige Liebe Mike Ross, gespielt von Patrick Adams. Beide Schauspieler steigen dann aus der Serie aus. Die echte Hochzeit Markles mit Prinz Harry auf Schloss Windsor ist für den 19. Mai geplant.

Korsh hat erklärt, er sei dankenswerterweise frühzeitig gewarnt worden, dass Markles Privatleben Änderungen in der Handlung der Serie nötig machen könne. Dadurch sei er vorbereitet gewesen, sagte Korsh, der auch die Idee zu der Serie hatte.

"Wenn du eine Show anfängst, sagt dir definitiv niemand, dass du einplanen musst, dass einer deiner Schauspieler einen Prinzen heiraten wird. Das steht einfach nicht im Handbuch." Dann sei eben Kreativität gefragt, und neue Charaktere müssten eingeführt werden. "Ich freue mich so für Meghan", sagte Korsh.

(oko)