| 14:52 Uhr

Mann klammert sich fünf Kilometer ans Dach seines gestohlenen Autos

FOTO: Gerhard Seybert
Lyon. Ein junger Mann in Frankreich hat sich während einer rasanten Fahrt über fünf Kilometer ans Dach seines gestohlenen Autos geklammert. Er habe sich an den Stangen auf dem Dach festgehalten und zwischendurch mit einer Hand den Notruf gewählt, sagte Christophe Lesznewski von der Polizei am Dienstag. dpa

Der Dieb sei teilweise mit 130 Stundenkilometern auf der Autobahn unterwegs gewesen. Ein Polizeiwagen nahm die Verfolgung auf und konnte den Verdächtigen schließlich festnehmen.

„Ich weiß nicht, was mich geritten hat“, sagte Osama Aoukili über seine Fahrt auf dem Dach der Regionalzeitung „Le Progrès“. „Ich bin ein enormes Risiko eingegangen. Das war Instinkt.“ Ein Polizist habe zwischendurch seine Waffe auf den Dieb gerichtet.

Laut dem Bericht hatte der junge Mann am Sonntag den Schlüssel im Auto seines Vaters stecken lassen, als er in Oyonnax nordöstlich von Lyon kurz Zigaretten holen wollte. Dann sah er plötzlich, wie das Auto zurücksetzte: „Ich habe nicht nachgedacht, ich bin aufs Dach gesprungen.“ Der Mann sei Slalom gefahren und habe hart gebremst.

Lesznewski sagte, seinen Kollegen sei es schließlich gelungen, den Dieb zum Verlassen der Autobahn zu zwingen. In einem Wohngebiet sprang Aoukili vom Dach. Der Fahrer stoppte das Fahrzeug und versuchte zu fliehen - wurde aber gefasst.